Aus einem kleinen Satzfetzen im Gespräch wurde plötzlich eine „offizielle Verabredung“: Für den Podcast „Dorf-Stadt-Kreis“ von NDR 1 Radio MV stand ich heute Rede und Antwort. Thomas Naedler nahm mich beim Wort und vor sein Mikrofon. „Warum willst du in die Kommunalpolitik gehen, hast du etwa Langeweile?“, „Wie willst du im Ehrenamt denn etwas bewegen?“ oder „Wie plant man eigentlich seinen Wahlkampf?“ – seine Fragen sind fast allesamt Fragen, die auch ich mir gestellt habe, bevor ich die Entscheidung getroffen habe, mich als unabhängiger Einzelbewerber zur Wahl zu stellen. Und die Antwort ist immer noch die gleiche: Weil ich etwas bewegen will, weil ich mit dafür sorgen möchte, dass Leben auf dem Land herrscht. Und weil ich glaube, dass frischer Wind eine Gemeinde voranbringen kann. Den Podcast „Dorf-Stadt-Kreis“ von NDR 1 Radio MV kann ich übrigens sehr empfehlen: In einzelnen Folgen werden relevante Themen (bspw. Haushalt und Finanzen) verständlich und anschaulich erklärt. Insbesondere für ehrenamtliche Politiker sehr hilfreiche und wertvolle Informationen.

Anmerkung: Wie auch im Podcast erwähne ich der Vollständigkeit halber auch hier, dass Thomas Naedler und ich uns schon sehr lange kennen. Wir sind für den Podcast nicht „zufällig aufeinandergetroffen“, sondern haben uns nach einem vorausgegangenen Gespräch, in dem ich erwähnte, für die Gemeindevertretung zu kandidieren, für den Podcast verabredet.