Endlich ist das (vorläufige) Ergebnis der Wahl der Gemeindevertretung der Gemeinde Bobitz da. Mit Erfassungsstand vom gestrigen Montagmittag wurden soeben die entsprechenden Auswertungen vom Amt auf der Internetseite veröffentlicht. Warum diese nochmal 24 Stunden brauchten, um ins Internet zu kommen, ist mir nicht ganz klar. Aber jetzt sind sie ja da. 🙂

Fakt ist: Die neue Gemeindevertretung wird kleiner. Durch die Häufung der Stimmen bei zwei Kandidaten erreichen diese beiden jeweils zwei Sitze, besetzen davon aber nur einen. Damit werden künftig nur noch zehn Gemeindevertreter in Bobitz tätig sein. Die Bobitzer Wählergemeinschaft BWG hat künftig nur noch fünf statt bislang sieben Mitglieder im Gremium, darunter zwei neue Gesichter.

Erfreulich ist die Wahlbeteiligung: Mehr als 66 Prozent der wahlberechtigten Einwohner gaben am Sonntag ihre Stimme in einem der drei Wahlbezirke (Bobitz, Groß Krankow, Beidendorf) ab.

Folgende Bewerber werden künftig in der Gemeindevertretung Bobitz arbeiten:

Axel Bremer (Einzelbewerber), 589 Stimmen (entspricht 15,4 Prozent)
Wolfgang Höfer (SPD), 572 Stimmen (14,9 Prozent)
Volker Venohr (Einzelbewerber), 275 Stimmen (7,2 Prozent)
Steffen Pittelkow (BWG), 269 Stimmen (7,0 Prozent)
Marcel Rein (BWG), 250 Stimmen (6,5 Prozent)
Alexander Balow (Einzelbewerber), 222 Stimmen (5,8 Prozent)
Kristian Karlisch (CDU), 210 Stimmen (5,5 Prozent)
Thomas Böttiger (BWG), 183 Stimmen (4,8 Prozent)
Andreas Groß (BWG), 183 Stimmen (4,8 Prozent)
Kathi Krtschil (BWG), 150 Stimmen (3,9 Prozent)

Damit schaffen es fünf neue Gesichter in die Gemeindevertretung (Bremer, Venohr, Rein, Balow und Groß) – fünf Gemeindevertreter konnten in der letzten Wahlperiode bereits Erfahrungen sammeln.

Währenddessen ist die Bürgermeisterwahl noch nicht entschieden. Fakt ist, Bobitz wird erneut eine Bürgermeisterin haben. Die Entscheidung fällt am 16. Juni zwischen Inhaberin Stefanie Kirsch und Herausforderin Annemarie Homann-Trieps.

Allen gewählten Gemeindevertretern herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg – auf gute Zusammenarbeit!

Und: Ich bin drin!